Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Neue Technik für die Oranienburger Feuerwehr

13.07.2013

 Die Jugendfeuerwehren der Stadt Oranienburg und ihre Löschzüge bekamen am Samstag, den 13.07.2013 drei neue Anhänger mit je eine Tragkraftspritze und weitere technischer Ausrüstung, sowie einen neuen Gefahrgutwagen- Meßtechnik für die Hauptamtlichen Kräfte.

Die Jugendfeuerwehren haben somit ihre eigene Ausstattung und müssen nicht mehr auf die Ausrüstung der Einsatzkräfte zugreifen.

Die drei Anhänger werden auf die Wachen Friedrichstahl, Wensickendorf und auf die Hauptwache stationiert. Der Anhänger der in Friedrichthal stationiert ist wird auch von den Jugendfeuerwehren aus Sachsenhausen und Malz genutzt. Für die Jugendfeuerwehren aus Schmachtenhagen und Zehlendorf ist der Anhänger aus Wensickendorf ihr anlaufziel, sowie der Anhänger auf der Hauptwache, Standort Oranienburg Innenstandt für die Jugendfeuerwehren aus Lehnitz und Germendorf.

Der Gefahrgutwagen- Meßtechnik ist vorrangig für die Hauptamtlichen Kräfte gedacht. Er verfügt über moderste mobile Kommunikationstechniken, einschließlich schnellen Internet, Funk und Fax. Das neue Fahrfahrzeug ist vor allem für Einsätze bei Gefahrgut und

Strahlenschutz ausgerüstet und wird auch die Einsatzkoordination eingesetzt. Darüberhinaus verfügt der Wagen über modernste Strahlenschutz- und Messtechniken, die auch dafür sorgen, dass die Kameradinnen und Kameraden bei heiklen Einsätzen weniger gefährdet sind.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Neue Technik für die Oranienburger Feuerwehr

Fotoserien zu der Meldung


Neue Technik für die Oranienburger Feuerwehr (13.07.2013)