Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Allgemeines

Die Gefahrenabwehr durch die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr

 

  

 

Der abwehrende Brandschutz wird durch die 24 hauptamtlichen Kräfte in drei Wachabteilungen im 24-stündigen Dienst gewährleistet und durch einer weiteren hauptamtlichen Kraft im 12- stündigen Dienst. Dabei rotieren die Wachabteilungen kontinuierlich.

Jede der drei Wachabteilungen besteht für sich aus einem Löschzug mit 7- 8 Einsatzkräften, die in verschiedene Funktionen eingeteilt sind. Der Leiter der hauptberuflichen Kräfte und zusätzlich eine Verwaltungskraft sind im Tagesdienst in der Wache beschäftigt. Weitere Aufgaben werden in der Stadtverwaltung durch einen Mitarbeiter erfüllt.

Zu den Tätigkeiten des abwehrenden Brandschutz gehören unter anderem das Bekämpfen von Bränden jeglicher Art und die Technische Hilfeleistung in Form von Befreiung Verunfallter, Türöffnungen und dergleichen mehr. Weitere Aufgabengebiete sind beispielsweise Havarien von Gefahrstoffen, das Beseitigen von Öl auf Wasser und Straße oder das Retten verletzter Tiere. Desweiteren erledigen die hauptberuflichen Kräfte Ordnungsbehördliche Aufgaben nach Schließung des Ordnungsamtes und an Sonn- und Feiertagen der Stadtverwaltung. Neben den Hauptaufgaben des abwehrenden Brandschutzes gehören auch Aufgaben wie z.B. Arbeiten in der eigenen Atemschutzwerkstatt und Arbeiten durch den Gerätewart dazu.

Damit erfüllen die hauptberuflichen Kräfte der Feuerwehr die Forderungen des brandenburgischen Gesetzes über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz und bekämpft das komplette Spektrum auftretender Schadensfälle.

 

Schichtsystem:

 

Datum/ Wachschicht

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

I

x

 

x

 

x

 

 

 

 

x

 

x

 

x

 

 

 

 

x

 

II

 

 

 

x

 

x

 

x

 

 

 

 

 x

 

 x

 

 

 

 

III

 

 x

 

 

 

 

 

x

 

x

 

 

 

 

 x

 

 x

 

 x