Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Sicherheitstipps

Daumen hoch

  

Hinweise zum richtigen Verhalten zur Adventszeit

 

 

Adventskranz

Nun ist es wieder soweit. Die Adventszeit steht vor der Tür, nicht nur mit schönem Lichter Schein, sondern auch mit ihren Gefahren. Denn alljährlich müssen Feuerwehren ausrücken, um Brände zu löschen, die durch Adventsgestecke entstanden sind. Überall in den Haushalten, aber auch in den Betrieben, ob in den Büros oder auch woanders, werden vorweihnachtliche Adventsgestecke aufgestellt und natürlich auch angezündet. Bei dem Kerzenschein erfreuen sich nicht nur die Erwachsenen, sondern ganz besonders auch die Kleineren. Dabei verbergen sich gerade hierbei die Gefahren.

QAdventskranz .

 Lassen Sie niemals Kinder allein in einem Raum, in den Kerzen brennen. Diese verlocken die kleinen immer gerne zum Berühren. Man sollte so oder so niemals Kerzen brennen lassen, wenn man einen Raum verlässt. Besonders gefährlich wird es nämlich, wenn diese etwas weiter herunter gebrannt sind und in Kontakt mit den getrockneten Tannen- nadeln kommen. Diese entzünden sich dann besonders gut, weil sie mit der Zeit sehr trocken werden. Also, achten Sie darauf, dass immer ein Erwachsener im Raum ist, wenn diese Kerzen brennen. Auch beim löschen der Kerzen sollte darauf geachtet werden, dass diese auch richtig aus sind. An sonnten kann sehr schnell ein Brand entstehen. Und schon ist die Weihnachtszeit beendet, bevor sie richtig begonnen hat.

 

Notruf